Heilpflanzen von A-Z: Alles mit Y


Yamswurzel
Yamswurzel
jiangdi/Shutterstock.com

Die Yamswurzel war in ihrem Ursprungsgebiet vor allem ein wichtiges Nahrungsmittel für die Ureinwohner. Sie wurde in Nordamerika erfolgreich gegen Koliken, Krämpfe bei Cholera und Menstruationsbeschwerden angewandt. In Amerika spielt die Pflanze vor allem eine Rolle in der Homöopathie und der Bekämpfung von Rheuma.

Wissenschaftlicher Name: Dioscorea villosa L.

Charakteristik

Die Pflanze ist im Süden der USA und Kanada heimisch, ist inzwischen aber in tropischen, halbtropischen und gemäßigten Zonen überall auf der Welt kultiviert. Sie wird im September und Oktober geerntet. Medizinisch verwendet wird der getrocknete Wurzelstock mit den Wurzeln.

Anwendungsbereiche

Voksmedizin: gegen Übelkeit während der Schwangerschaft
Bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
Bei Regelstörungen und Krämpfen

Dosierung

keine Angaben

Wirkung und Nebenwirkungen

Die Droge soll entzündungshemmend, krampflösend und leicht schweißtreibend sein. Für eine Bewertung der Wirksamkeit liegen unzureichende Informationen vor. Risiken der bestimmungsgemäßen Anwendung therapeutischer Dosen der Droge und Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Bei Überdosierung sind Vergiftungen denkbar.

Anwendung in Lebensmitteln

Yamswurzeln stellen in den Herkunftsgebieten der Pflanze eine für die Einheimischen wichtige Nahrungsquelle dar und können als Functional Food per se bezeichnet werden, da sie offenbar wohltuende Wirkung entfalten. Ihr Einsatz als diätetisches Produkt bei Magen-Darm-Problemen, Leberstörungen und Rheuma ist überlegenswert.

Autor: Thomas Brendler, Joerg Gruenwald, Christof Jaenicke

Unsere Kundenkarte

zur Reservierung

Unsere Partnerapotheke

Donatus-Apotheke
Escher Str. 2
50767 Köln
Tel.: 0221/5 90 19 08

News

Wer erkennt Brustkrebs besser?
Wer erkennt Brustkrebs besser?

Arzt oder Computer

Wer erkennt Brustkrebs besser in Mammografie-Aufnahmen, geschulte Radiologen oder eine spezielle Computersoftware? In einer aktuellen Studie hat offenbar die Software gewonnen. Allerdings gibt es dabei einen Haken: Noch sagt der Computer nicht, wo genau der verdächtige Befund sitzt.   mehr

Glücklich alt werden
Glücklich alt werden

Strategien für mehr Zufriedenheit

Welche Faktoren für ein erfolgreiches Altern wichtig sind, untersuchte eine Schweizer Studie mit älteren Menschen. Angehörige und Pflegepersonal tragen viel zur Lebensqualität alter Menschen bei.   mehr

Frühstücken oder nicht frühstücken?
Frühstücken oder nicht frühstücken?

Diät-Empfehlung unter der Lupe

Wer abnehmen will, soll nicht am Frühstück sparen, hieß es bisher. Denn ein gefüllter Bauch bewahrt vor späterem Heißhunger und unnötiger Kalorienzufuhr. Australische Forscher haben diese Empfehlung jetzt unter die Lupe genommen.   mehr

Alarm für Deutschland?
Alarm für Deutschland?

Coronaviren breiten sich aus

Aus China in den Rest der Welt: Das neue Coronavirus 2019-nCor, das Atemwegserkrankungen verursacht und potenziell tödlich ist, breitet sich aus und wird entgegen früherer Annahme auch von Mensch zu Mensch übertragen. Was bedeutet das für Deutschland?   mehr

Antibiotika erhöhen Allergierisiko
Antibiotika erhöhen Allergierisiko

In den ersten 6 Lebensmonaten

Wenn Kinder im Säuglingsalter Antibiotika erhalten, entwickeln sie später häufiger Allergien. Werden dabei verschiedene Wirkstoffklassen kombiniert, steigt z. B. das Risiko für allergisches Asthma auf über 40%, wie australische Forscher herausgefunden haben.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Ratgeber Thema im Januar

Gegen trübe Aussichten

Gegen trübe Aussichten

Tipps für Kontaktlinsenträger

Kontaktlinsen sind aus dem Leben vieler Kurzsichtiger nicht mehr wegzudenken. Doch so praktisch das ... Zum Ratgeber
Max und Moritz Apotheke
Inhaberin Meike Lichtenberg
Telefon 0221/5 90 21 66
E-Mail info@max-und-moritz-apotheke-koeln.de